Multisite für Subdomains einrichten

Neulich habe ich erfahren, dass man WordPress auch als Multisite für eine beliebige Anzahl an Einzelseiten einrichten kann. Dies ist besonders praktisch, wenn man Übersetzungen seiner Beiträge und Seiten pflegen möchte, kann aber auch für Update-Management oder die Verwaltung mehrerer Kunden (wenn auf dem selben Server) nützlich sein. Hier ein Ansatz für das Einrichten einer Multisite für gleichberechtigte Subdomains.

Für das Beispiel nehmen wir uns vor, für mindestens eine Sprache eine weitere Seite einzurichten. Es gibt 2 Möglichkeiten, vorausgesetzt Deutsch ist meine Hauptsprache:

  • Die Einrichtung mit Subdomains (z.B. ist example.com die Hauptseite in deutsch und en.example.com dieselbe Seite in englisch) oder
  • über interne Verzeichnisse (z.B. ist example.com die Hauptseite in deutsch und example.com/en dieselbe Seite in englisch)

Beide Formate können innerhalb kurzer Zeit mit nur wenigen Klicks eingerichtet werden. Dafür benötigt man allerdings Zugriff auf das FTP der betreffenden Seite. Ich würde die erstere der beiden Möglichkeiten empfehlen.

Guides für die Einrichtung einer Multisite gibt es genug (hier der offizielle), daher werde ich hier nur den Fall beleuchten, der zwei gleichgestellte Subdomains zu einer Multisite verbindet: de.example.com in Verbindung mit en.example.com.

Nach der Einrichtung

Wurde die Multisite erfolgreich aktiviert, können wir in der Netzwerkverwaltung unter Websites → Neu hinzufügen eine neue Seite erstellen. Existiert bereits unsere de.example.com als Hauptseite, wird uns lediglich die Möglichkeit geboten die Subodmain en.de.example.com zu erstellen. Kein Problem, denn das korrigieren wir nach der Erstellung.

Wenn wir unsere neu erstellte Seite bearbeiten, wird im obersten Feld die Website-Adresse angezeigt. Hier wird einfach auf en.example.com geändert und gespeichert. Soweit ist die Installation auch schon abgeschlossen. Beide Seiten sind existent, die neue Seite wird mit dem aktuellen WP-Theme angezeigt und enthält noch keine Inhalte. Meldet man sich nun auf der neuen Seite an, bekommt man mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Fehler: `ERROR: Cookies are blocked or not supported by your browser. You must enable cookies to use WordPress.`

Das liegt natürlich nicht am Browser, sondern an dem fehlenden globalen Cookie für den eingeloggten Nutzer. Die Lösung ist eine zusätzliche Definition in der config.php:

/**
 * Set a global Cookie for the top level domain
 */
define( 'COOKIE_DOMAIN', $_SERVER[ 'HTTP_HOST' ] );

Noch ein paar Tipps zu den Multisites

Zuletzt noch ein paar Tipps beim Einrichten einer gleichberechtigten Multisite für Subdomains.

  • Für Übersetzungen ist das Plugin MultilingualPress unschlagbar! (Stand Juni 2017)
  • Medien werden leider pro Seite verwaltet, d.h. sie müssen per Link der anderen Seite eingefügt werden. Es gibt auch hier Plugins, die Abhilfe schaffen können. Leider hat keines bei mir funktioniert (Stand Juni 2017)…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.